Dubai Connect von Emirates – Meine Erfahrung

0

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Mit Dubai Connect bietet Emirates ihren Passagieren einen unvergleichlichen Service bei längeren Aufenthalten zum umsteigen. Wer in der Economy Class fliegt und mindestens 8 Stunden Aufenthalt hat, oder in der Business Class mindestens 6 Stunden seine Reise unterbrechen muss, der kann unter Umständen auf Dubai Connect zurück greifen. Dabei enthalten ist kostenlose Hotelzimmer sowie ein Visa für die Vereinigten Arabischen Emirate. Auf der Webseite von Emirates können die genauen Bedingungen nach gelesen werden. Wichtig ist hierbei zu beachten das ein bestimmter Mindesttarif für den Flug zu zahlen ist, bevor Dubai Connect angeboten wird. Im Internet kursieren Gerüchte von einem Ticketpreis ab 1000 US-Dollar. Ebenso zu finden ist die Aussage das die Buchungsklassen U, B, N, M, E, W, R, Y für Dubai Connect berechtigt sind. Wer Online auf der Emirates Webseite bucht hat es einfach, denn dort wird direkt angezeigt ob für das gewählte Ticket Dubai Connect verfügbar ist. Wer im Reisebüro oder über einen Travel Agent gebucht hat, der muss sich mit Emirates am besten telefonisch in Verbindung setzen und nachfragen. In den Bedingungen steht ebenso aufgeführt dass in der Economy Class der nächste erreichbare Flug mindestens 8 Stunden später stattfinden muss. Dem ist aber nicht so.

Wie auf dem Bild zu sehen ist, ist mein nächster Flug zwar mehr als 8 Stunden entfernt. Allerdings hätte ich auch EK059 als Anschlussflug buchen können. Dieser Flug wäre bereits um 9 Uhr morgens in Dubai gestartet. Beide Verbindungen wurden mit angeboten, und der spätere Anschlussflug war nicht nur geringfügig günstiger, sondern bot auch noch Dubai Connect an. War somit also perfekt um dieses Angebot einmal auszuprobieren.

Wie funktioniert Dubai Connect ?

Wichtig ist vor allem Dubai Connect nach der Buchung des Tickets auch auf der Webseite nochmal zu beantragen. Dazu muss unter anderem die Reisepassnummer mit angeben werden, der Emirates organisiert auch gleich dass für die VAE benötigte Visa. Am Abflugtag können die drei Gutscheine normalerweise am Check-In Schalter des ersten Fluges abgeholt werden. Bei mir waren sie allerdings am Gate hinterlegt. So dass ich sie beim Einstieg in das Flugzeug bekam. Auf meinem Flug hatte wohl jemand auch vergessen die Voucher (Gutscheine) abzuholen. Denn einer der Gateagents kam kurz in das Flugzeug um den Gutschein zu überreichen.

Dies ist der wichtigste der drei Gutscheine. Die ersten zwei sind kaum bedruckte Blätter für die Authorities (Behörden). Dieser Gutschein allerdings ist für das Hotel. Auf dem sind alle wichtigen Daten verzeichnet. Mit welchem Flug man ankommt und wieder weg fliegt. Ebenso die Buchungsreferenz und die Passnummer.

 

 

Wer in Dubai mit diesen Gutscheinen ankommt muss sich zuerst in die Ankunftshalle bewegen. Folgt einfach den Schildern für „Arrival“. Direkt vor den Schaltern der Einwanderungsbehörde (Immigration) befindet sich der Schalter des Emirates Customer Service. Hier zeigt Ihr euren Gutschein vor. Auf vielen Seiten im Internet steht man müsse sich nun die Gutscheine bei einer Bank abstempeln lassen. Dies war bei mir nicht so. Nach kurzer Kontrolle wurde mit gesagt ich solle die normale Einreiseprozedur folgen und mich dann anschließend zum Ausgang 1 bewegen. Also habe ich mich ganz recht bei „Visa on Arrival“ angestellt. Leider hat es hier trotz einer sehr kurzen Schlange etwa eine Stunde gedauert bis ich mein Visa erhalten hatte und ich einreisen konnte. Am Ausgang 1 befindet sich ein Schalter für das Hotel. Man wird gebeten Platz zu nehmen und auf den nächsten Bus zu warten. Sollten allerdings schon viele Reisende warten empfiehlt es sich in der Nähe des Ausganges zu bleiben. Denn der Bus ist klein, und wer keinen Sitzplatz hat, der muss auf den nächsten Bus warten. Dies würde etwa 15 bis 20 Minuten extra Zeit kosten. Am Hotel Check-In gibt man dann den Gutschein für das Hotel ab, und erhält die Karte für das Zimmer. Das Boarding für meinen nächsten Flug war für 14.05 Uhr vorgesehen. Der Mitarbeiter an der Rezeption hat mit daher ohne Nachfrage gesagt das ich um 13 Uhr auschecken müsse und sie den Anruf zum Wecken auf 12.30 Uhr stellen würden. Eine Kreditkarte musste ich nicht vorlegen, denn die Minibar war in meinem Zimmer komplett leer. Abgesehen von den zwei Flaschen Wasser die kostenlos sind. Das Zimmer selbst ist Standard  Zwei Betten, einen Fernseher, Dusche und WC und vor allem sauber. Wer an den Mahlzeiten teilnehmen möchte zeigt beim betreten des Restaurants einfach am Tresen die Boarding Karte für den nächsten Flug vor. Vom Frühstück ist allerdings nicht viel zu erwarten, also keine Wurst oder Käse. Es gibt vor allem English Breakfast (Baked Beans, Würstchen, gebratene Tomaten) sowie Brot, Brötchen und etwas Marmelade. Es gibt auch die Möglichkeit an Stadtrundfahrten teilzunehmen. Diese dauern zwei Stunden und werden im Foyer des Hotels angeboten.

Zum Abschluss geht alles eine Runde rückwärts. Also auschecken. Im Minibus einen Sitzplatz ergattern. Bei der Immigration ausreisen. Und dann direkt zum Gate für den Weiterflug. Insgesamt ein sehr gutes Angebot von Emirates das längere Aufenthalte erträglich macht, und unter Umständen sogar einen kurzen Stop-over bietet.

Einen Kommentar verfassen