PointsPay: durch clevere Meilennutzung den Ticketpreis reduzieren

0

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Wer möchte nicht durch Meilennutzung den Ticketpreis reduzieren ? Dies ist allerdings leichter gesagt als getan. Denn die meisten Vielfliegerprograme bieten oft nur begrenzte Upgrades und kostenlose Tickets, oder aber überteuerte Sachen im Onlineshop die niemand braucht. Einen anderen Weg, den ich selbst schon probiert habe, geht hier Pointspay und Etihad Airways (EY)

Denn nach der Anmeldung auf Pointspay.com läßt sich das Vielfliegerprogramm von Etihad verknüpfen. Anschließend kann mit den Meilen eine virtuelle Kreditkarte aufgeladen werden. Mit dieser läßt sich wiederum in Onlineshops nach Lust und Laune einkaufen. Der Nutzer ist also nicht an den Shop des Meilenprogrammes selbst gebunden. Wem diese Auswahl noch nicht reicht, der kann sich auch eine Plastekarte nach Hause bestellen. Das erhöht natürlich die Auswahl und ist im Endeffekt so viel Wert wie bares Geld.

Im Moment sucht Pointspay.com auch nach Vorschlägen für neu hinzu zufügende Meilenprogramme. Es bleibt also wahrscheinlich nicht nur auf Etihad beschränkt. Dies ist natürlich gerade für die Flieger wichtig die Ihre Tickets nach Preis kaufen müssen.

Ich habe Pointspay.com selbst schon genutzt. Sowohl zum bezahlen über den Google Playstore als auch über Aliexpress.com, in beiden Fällen war die Zahlung problemlos und schnell erledigt. Insgesamt eine hervoragende und funktionierende Idee den Preis für das Flugticket zu reduzieren.

Beispielrechnung PointsPay:

Für meinen letzten Flug von Dublin nach Bangkok habe ich 650 Euro bezahlt. Da der Flugpreis bereits ziemlich heftig rabattiert war habe ich 6776 Meilen von Etihad gut geschrieben bekommen. Da die Umtausrate für Pointspay etwa 0,5 eurocent beträgt kann ich dafür meine Karte mit etwa € 33 aufladen. Meilen lassen sich allerdings nicht nur mit Etihad erfliegen, sondern auch mit einem der vielen Partnerairlines

Einen Kommentar verfassen