Freigepäck – Gebühren für Über- und Sportgepäck

Wer günstig fliegen möchte, der sucht natürlich nach der Gesellschaft mit dem günstigsten Preis für das Ticket. Aber nicht immer sind damit alle Kosten abgedeckt. Wer mehr Gepäck mitnehmen möchte, oder besonderes Sportgepäck (zum Beispiel Skier, Golfschläger oder Tauchausrüstung) mit nehmen möchte wird oftmals zusätzlich zur Kasse gebeten. Und die Gebühren können dafür sehr stark variieren. Von einigen Hundert Euros bis zu gar nichts an zusätzlichen Ausgaben. Daher möchte ich hier mit der Zeit eine Übersicht über die Airlines und Ihre Gepäckgebühren bieten, die mit der Zeit ausgebaut wird.

Menü

 

Allgemeines

Bei der Berechnung des Freigepäcks können unterschiedliche Regelungen zur Geltung kommen. Am einfachsten ist es, wenn ein und die selbe Fluggesellschaft den Flug verkauft und auch durchführt. Dies ist aber Dank Globalisierung und wirtschaftlichen Zwängen leider häufiger nicht mehr der Fall. Immer öfter wird der komplette Flug oder Teilstrecken von einer anderen Airline durchgeführt, die natürlich Ihre eigenen Regeln für das Gepäck hat. Daher gibt es einige wichtige Regeln die zu beachten sind:

  1. Wenn zwei oder mehr Fluggesellschaften eine Teilstrecke durchführen, dann gelten die Regelungen der Airline die den grösseren Anteil an dem Flug hat (MSC – Most Significant Carrier). Beispiel: Flug mit Etihad von Hamburg nach Abu Dhabi. Die Teilstrecke von Hamburg nach Düsseldorf wird von Airberlin durchgeführt. Da Airberlin hier die kürzere Strecke durchführt, gelten die Regelungen von Etihad.
  2. Auf Flügen von und nach den USA gilt eine andere Regelung. Aus Gründen des Verbraucherschutzes haben die Behörden in den USA festgelegt, dass auf diesen Flügen die Regelungen der Airline gelten die den ersten Flug durchführt.
  3. Einige Airlines bieten Ihren Vielfliegern die kostenlose Mitnahme von zusätzlichem Gepäck an. Dies gilt allerdings nur auf Flügen mit eben jener Airline, nicht auf Codeshare Flügen mit anderen Airlines. Außer es besteht eine Vereinbarung zwischen den einzelnen Airlines.

Sollten also mehr als eine Airline an der Durchführung Ihrer Reise beteiligt sein, sollten Sie sich von allen Fluggesellschaften die jeweilige Freigepäckmenge bestätigen lassen. Es könnte sonst sehr teuer werden.

Die wenigsten Reisenden haben einen Vielfliegerstatus, der Ihnen die Mitnahme von zusätzlichem Gepäck erlaubt (siehe Übersicht der Fluggesellschaft Allianzen). Ich gehe daher vom Normalfall aus: keinerlei Status bei der Fluggesellschaft oder einer Allianz.

↑ Zurück zum Menü